Saalverhaftung eines Fußballprofis. 3 Jahre und 9 Monate Haft für Breno

Zu einer Freiheitsstrafe von 3 Jahren und 9 Monaten wegen schwerer Brandstiftung hat das Landgericht München I heute den früheren Fußballprofi des FC Bayern München, Breno, verurteilt. Nach der Urteilsverkündung wurde der 22-jährige Brasilianer, der mit bürgerlichem Namen Vinícius Rodrigues Borges heißt, im Gerichtssaal festgenommen. Wie focus.de berichtet, zeigten sich die Richter überzeugt, dass Breno in der Nacht zum 20. September 2011 die von ihm gemietete Villa im noblen Stadtteil Grünwald im betrunkenen Zustand angezündet hatte. Dabei brannte das Haus nahezu vollständig aus und musste später abgerissen werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK