Arbeitsagentur non calculat

Man kann, trotz Arbeitslosigkeit nebenher arbeiten. Anrechnungsfrei bleibt eine Nebentätigkeit in dem Maße wie vor der Arbeitslosigkeit ausgeübt. Für die Anrechnung wird der Mehrverdienst berechnet und der Teil, der über die bisherigen Einnahmen hinaus geht wird zurück gefordert. Vereinfacht: was man früher nebenher verdient hat, darf man behalten, was darüber hinaus geht, ist ein Verdienst der zusätzlichen freien Zeit und dafür bezahlt der Staat kein Arbeitslosengeld. Soweit so einfach. In der Berechnung stecken nun die Probleme, denn wir sind im "Lohnersatz", also "irgendwie" cash ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK