VG: Produktbezeichnung „Sahne Eiscreme“ darf Verbraucher nicht irreführen

Eiscreme ist dann Eiscreme, wenn das Produkt 10 Prozent Fett aufweist, das der Milch entstammt. Sahneeis muss 18 Prozent Milchfett aufweisen. Daher darf der Verbraucher mit der Bezeichnung “Sahne Eisceme” nicht in die Irre geführt werden, entschied das VG Berlin. Für ihn muss ersichtlich sein, welches Produkt er kauft. Bei der Bezeichnung und der Produktbeschreibung muss auf den Verbraucher Rücksicht genommen werden.

Produkt trug Bezeichnung “Sahne Eiscreme” ohne Sahneeis zu sein

Konkret ging es um ein Eisprodukt, das den Namen “Sahne Eiscreme” trug. Zudem stand die Angabe “mit frischer Sahne” dabei. Durch die Produktbeschreibung konnte der Kunde erfahren, dass die frische Sahne aus Milch von ausgewählten Bauernhöfen bezogen wurde und dass der Geschmack cremig-frisch sei ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK