Unfallflucht im Hamburger Elbtunnel?

Dienstagnacht ist es im Hamburger Elbtunnel zu einem mysteriösen Unfall gekommen, der die Polizei noch rätseln lässt. Offenbar ist es zu einem Unfall mit einem Mercedes Kleintransporter gekommen, der über eine Strecke von 200 Metern in der vierten Elbtunnelröhre in Richtung Süden der Stadt mehrmals die Wände touchierte und Spuren sowie kleine Trümmerteile hinterließ.

Nach dem Unfall sollen der Fahrer sowie ein möglicher Beifahrer sofort in ein anderes Auto mit ausländischem Nummernschild eingestiegen und vom Unfallort geflüchtet sein. Der Kleintransporter wurde allein zurückgelassen. In diesem fanden die Ermittler Blutspuren. Auf der Ladefläche befanden sich Altmetalle. Dies lässt die Vermutung zu, dass es sich um Altmetalldiebe handele.

Die Polizei tappt derzeit noch im Dunklen und sucht nach Zeugen.

( Quelle: Hamburger Abendblatt online, 27.06.2012 )

Autor des Beitrags ist Rechtsanwalt & Strafverteidiger Dr. Böttner, Anwaltskanzlei aus Hamburg und Neumünster. Weitere Gerichtsentscheidungen und allgemeine Informationen zum Strafrecht und der Strafverteidigung finden Sie auf der Kanzlei-Homepage.

Ähnliche Beiträge: Mann in Barmbek niedergeschossen aufgefunden Erneut ist es am vergangenen Wochenende in Hamburg zu einem möglicherweise tödlichen Geschehen gekommen ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK