Hamburger Abendblatt berichtet über Protestveranstaltung der AG Kriminologie

“Vorzeigedisziplin droht das Aus”, Bericht im Hamburger Abendblatt, Nr. 150 vom 29.08.2012, online unter: http://www.abendblatt.de/hamburg/eimsbuettel/article2322563/Studienfach-Kriminologie-droht-das-Aus.html

Das Hamburger Abendblatt berichtet in der heutigen Ausgabe (Nr. 150 vom 29.08.2012) unter der Überschrift “Vorzeigedisziplin droht das Aus” von der Protest- und Informationsveranstaltung der AG Kriminologie.

Der Artikel fasst das Positionspapier der AG Kriminologie (PDF) zusammen und klärt über die heikle Lage des Instituts für Kriminologische Sozialforschung auf:

Sobald der Programmdirektor des Fachbereichs, Professor Sebastian Scheerer, 2016 in Pension geht, besteht laut Egbert die Gefahr, dass diese Stelle nicht wieder besetzt wird. Dies könnte das Aus für den Lehr- und Forschungsbereich Kriminologie, der zur Fakultät Wirtschaft- und Sozialwissenschaft gehört, bedeuten.

Die ebenfalls in dem Artikel zitierte Stellungnahme seitens der Universität Hamburg geht völlig an der Diskussion vorbei ...

Zum vollständigen Artikel


  • Studienfach Kriminologie droht das Aus

    abendblatt.de - 2 Leser - Hamburg. Ein Mord, direkt auf dem Campus im Grindelviertel. Gelbes Absperrband, Ermittler in weißen Schutzanzügen und ein mit Kreide auf den Gehweg gemalter Umriss eines Menschen. Eine Szene wie aus der TV-Serie "CSI: Miami" vor dem Pferdestall, dem Gebäude der Sozialwissenschaftler der Universität Hamburg am Allende-Platz 1. Einzige Indizien da...

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK