Exhibitionistische Handlung, § 183 StGB

Eine interessante Entscheidung des Oberlandesgerichts Bamberg, die sich mit dem Tatbestand des § 183 I StGB (exhibitionistische Handlung) auseinandersetzt und aktuell eine zu fertigende Revisionsschrift bereichert.

Der Senat beschreibt ausführlich die strengen Voraussetzungen, die es für das Tatgericht zu beachten gilt, will es dem Angeklagten eine exhibitionistische Handlung vorwerfen.

„Nach § 183 I StGB macht sich „ein Mann" strafbar, „der eine andere Person durch eine exhibitionistische Handlung belästigt".

(...) Bereits aus dieser gesetzlichen Umschreibung des Tatbestandes ergibt sich, dass die exhibitionistische Handlung nicht allein eine sexuelle Handlung (vgl. § 184 g StGB) als einen äußeren Vorgang darstellt, sondern eine Handlung mit sexueller Motivation voraussetzt, weshalb die Handlungsmotivation des Beschuldigten in keinem Fall offen bleiben darf (...) ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK