Erneuter Diebstahl von Kupferkabel nahe Hamburg

Aufgrund der steigenden Rohstoffpreisen ist es in letzter Zeit immer häufiger zu Diebstählen rund um das Streckennetz der Deutschen Bahn gekommen. So werden Kupferkabel gestohlen, um das Kupfer anschließend zu verarbeiten und für viel Geld zu verkaufen.

Dadurch begeben sich die Diebe jedoch einerseits in Lebensgefahr durch die Starkstromleitungen an den Strecken und halten anderseits stundenlang den Bahnverkehr auf.

Am Dienstagabend wurden etwa 80 Endungskabel von Signalanlagen und Strommasten auf der Strecke zwischen Hamburg und Hannover nahe Hamburg von Unbekannten geklaut. Gegen 20:00 Uhr wurden der Diebstahl entdeckt. Kurz darauf wurde die Strecke in beiden Fahrtrichtungen bis knapp 4 Uhr Morgens gesperrt und der Strom abgeschaltet. In der Nacht konnten die Schäden behoben und die fehlenden Kabel ersetzt werden ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK