Brot und Spiele

Die Redewendung kennt man aus der römischen Geschichte. Eigentlich hieß sie panem et circenses, Brot und Zirkusspiele. Sie gibt die Auffassung der römischen Kaiser wieder, dass sich das Volk durch Nahrung und Spiele, also Ablenkung, im Zaum halten lässt

Wir haben viel von den Römern übernommen. Z.B. den Grundsatz pacta sunt servanda. Meint nichts anderes, als dass Verträge zu erfüllen sind.

Und was ist mit Brot und Spiele? Auch das scheint es heute noch zu geben. Gerade gehen die Europameisterschaften im Fußball dem Ende entgegen. Wenn das mal keine Spiele sind ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK