Beruf verfehlt

Ein Berliner Kollege, der mich zudem persönlich kennt, scheut sich nicht, mich in einem Blog-Beitrag als rassistisch zu brandmarken. Warum? Weil ich es gewagt habe, aus der albernen Pose eines italienischen Fußballspielers die naheliegende Schlussfolgerung abzuleiten, dass der Mensch vom Affen abstammt. Hätte es sich dabei um Herrn Kahn gehandelt, wäre der Kollege nie auf die Idee gekommen, dies als rassistisch zu brandmarken. Aber es handelte sich um Mario Balotelli und seine an King Kong erinnerende Pose nach seinem 2:0 gegen Deutschland, wie sie im Anschluss durch die Medien ging ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK