Halbfinale Euro 2012 Portugal-Spanien: Boah, ist das öde!

© Jan Richter / pixelio.de

Ich bin heute “mal eben” mit dem Auto 330km nach Würzburg gefahren. Dann habe ich dort ein knapp einstündiges durchaus anregendes Gespräch mit einem Sozialrichter über das Wechselspiel zwischen Sicherheitsschuhen mit Einlagen und Einlagen für Sicherheitsschuhe geführt. Sodann habe ich mich ins Auto geschwungen und bin wieder 330km zurück gefahren.

So lange Strecken beruflich mit dem Auto fahren ist eigentlich ganz gegen meine Gewohnheit, da fahre ich eigentlich viel lieber mit dem ICE. Aber der Termin war erst um 15:30 Uhr, und heute ist ja Halbfinale der Euro 2012 zwischen Portugal und Spanien, da wollte ich rechtzeitig zuhause sein.

Ich hätte doch mit dem Zug fahren sollen, denn das war ja wohl eine absolut öde erste Halbzeit. Das Aufregendste war noch der Anlauf von Christiano “ich habe die Haare schön” Ronaldo – wohlgemerkt, der gezirkelte Anlauf, nicht der Freistoss an sich.

Selbst die Zuschauer im Stadion schienen zwischenzeitlich eingeschlummert zu sein, so ruhig war es im Stadion. Aber ehrlich, wenn das das Männerfussball der Zukunft sein soll, der da die beiden Mannschaften von der iberischen Halbinsel abliefen, dann konvertiere ich zum Frauenfussball ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK