OVG: Studenten können Rückerstattung von Verwaltungskostenbeiträgen nicht einfordern

Studenten zahlen Verwaltungskostenbeiträge an ihre Hochschule. Mal werden diese eingeführt, mal erhöht, mal wieder abgeschafft. Dadurch kann es passieren, dass Studenten sich ärgern, führen solche Änderungen doch dazu, dass manche im Laufe ihrer gesamten Studiendauer mehr Beiträge zahlen müssen als andere. Aber können Studenten aus diesem Grund auch eine Rückforderung gezahlter Beträge verlangen? Das OVG Weimar musste sich damit befassen.

Studenten verlangen gezahlte Verwaltungskostenbeiträge zurück

Es ging um ein Begehren von Studenten der Technischen Universität Ilmenau, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Fachhochschule Jena. Der Verwaltungskostenbeitrag wurde mit dem Thüringer Hochschulgebühren- und Entgeltegesetz (ThürHGEG) eingeführt, danach aber zwischenzeitlich wieder abgeschafft ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK