LG Koblenz: Sänger Thomas Anders muss Passagen seiner Autobiographie über Ex-Frau Nora schwärzen

Rechtsnormen: §§ 134, 138 BGB

Mit Urteil vom 16.03.2012 (Az. 13 O 4/11) hat das LG Koblenz ein Versäumnisurteil bestätigt, wonach der ehemalige „Modern-Talking“-Sänger bestimmte Passagen über seine Ex-Frau Nora aus seiner Autobiographie entfernen muss.

Zum Sachverhalt:

Thomas Anders, ehemaliger „Modern-Talking“-Sänger, veröffentlichte im September 2011 seine Autobiographie. Unter anderem thematisiert er dort auch seinen Lebensabschnitt mit seiner Ex-Frau Nora. Diese reichte wegen einiger Äußerungen über sie Unterlassungsklage beim LG Koblenz ein. Zudem klagte sie auf Unterlassung weiterer Aussagen Anders‘ in Talk-Sendungen, Buchlesungen und TV-Shows. Sie begründet ihre Klage mit einer anlässlich der Ehescheidung getroffenen Verschwiegenheitsklausel. Zum ersten Verhandlungstermin am 04.11.2011 erschien der Beklagte Thomas Anders nicht; auf Antrag der Klägerin erging ein Versäumnisurteil. Der Sänger legte hiergegen das Rechtsmittel des Einspruchs ein.

Nun bestätigte das Landgericht Koblenz das Versäumnisurteil.

Nach Ansicht des Gerichts ist die Verschwiegenheitsklausel wirksam, da die den Parteien auferlegten Unterlassungspflichten, sich nicht über Einzelheiten des Zusammenlebens, der Ehe und der Ehescheidung sowie über nicht allgemein bekannte persönliche Eigenschaften und Handlungen des anderen Teils und über den Inhalt der Scheidungsfolgenvereinbarung zu äußern, hinreichend bestimmbar sei ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK