Irreführende Werbung: Eiweißreiches Brot vor dem Schlafengehen macht schlank

Rank und schlank durch Essen. Wer träumt nicht davon? Auf einem Flyer bewarb eine Bäckerei ihr eiweißhaltiges Brot mit dem Slogan „Schlank im Schlaf“ und wies zugleich per Abbildung auf ein gleichnamiges Buch mit einem speziellen Diätkonzept hin. Diese Art der Werbung hat das Schleswig-Holsteinische Oberlandesgericht nun als irreführend untersagt.

Gerade im Bereich der Gesundheitswerbung müssten besonders strenge Anforderungen an die Wahrhaftigkeit der Werbeaussagen gelten, so der 6. Zivilsenat. Das beworbene eiweißreiche Brot als solches mache nicht schlank. Der Flyer-Slogan „Schlank im Schlaf“ erwecke beim Bäckereikunden jedoch den Eindruck, dass der Verzehr des Brotes selbst die Pfunde purzeln lasse. Der Hinweis auf das gleichnamige Buch beseitige diesen Irrtum nicht, da sich der Zusammenhang zwischen Werbespruch und Diätkonzept im ersten Moment nicht erschließen lasse ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK