Wann muss ein Grundpreis im Sinne der Preisangabenverordnung angegeben werden ?

Wichtiger Bestandteil der Preisangabenverordnung sind die Regelungen zur Grundpreisangabe. In § 2 der PangVo wird definiert, wann ein Grundpreis anzugeben ist.

Die Pflicht zur Angabe eines Grundpreises greift bei allen Waren, die in Fertigpackungen, offenen Verpackungen oder als Verkaufseinheiten ohne Umhüllung nach Gewicht, Volumen, Länge oder Fläche Letztverbrauchern angeboten werden.

Hilfreicher ist die Formulierung: „Gewicht, Volumen, Länge oder Fläche angeboten werden“. Wenn man sich fragt, ob für eine bestimmte Ware ein Grundpreis anzugeben ist, sollte der erste Blick der Verpackung des jeweiligen Produkts gelten. Wenn dort das Produkt in einer dieser Maßeinheiten angeboten wird, ist zunächst davon auszugehen, dass der Grundpreis anzugeben ist.

Dann kommt es auf die sogenannte Verkehrsanschauung an ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK