Spaß und Arbeitsrecht

Der Saal eines nordischen Metropol-Arbeitsgerichts ist am letzten Donnerstag gerammelt voll. Mir schwant Übles. Sollte ich irgendetwas absolut Aufsehenerregendes und Sensationelles am Fall übersehen haben?

Grundsätzliche Bedeutung hat er. Aber sogar zu Erdbebenentscheidungen wie derjenigen zur Tarifeinheit taucht ja nur 1 (ein) Journalist auf. Das relativiert den Terminus „grundsätzlich“. Oder, sagt der verknotete Magen, das sind alle Kollegen des Gegners. Sie wollen Dir auf die Finger schauen. Na toll.

Die Vorsitzende fragt auch fröhlich in die Runde der ca. 50 anwesenden Teilnehmer:

„Sind Sie alle nur Zuschauer“?

Einer meldet sich. Betriebsräte aus Nürnberg auf Besuch beim Arbeitsgericht (das sind aber ca. 600 km oder so…) seien sie. Also wirklich nur Zuschauer. Ich entspanne. Allerdings sind sie nicht ganz am richtigen Ort ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK