Vom Staatsanwalt "ausgewechselt"

Vor dem Landgericht Münster kam es am Anfang dieser Woche wohl zu einer vom Verteidiger "ungeplanten" und auch sonst wohl eher unüblichen "Auswechselung" durch den Bundestrainer, ähh Staatsanwalt.

Es steht die Anschuldigung im Raum, der Kollege soll mittels 50.000 Euro versucht haben, die Aussage eines Zeugen zu beeinflussen. Praktischerweise war auch gleich ein Fernsehteam des WDR vor Ort um d ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK