Neues aus der Hauptstadt: Opposition um energiepolitisches Profil bemüht

Die letzte parlamentarische Sitzungswoche steht an und die Opposition hat sich vorgenommen, noch einmal Profil zu zeigen, bevor es in die Sommerpause geht. Insbesondere die SPD bemüht sich darum, mit einer Veranstaltung zur Energiepolitik auch endlich in die Diskussion einzusteigen und setzt dabei ganz auf Bürgerbeteiligung. Mal sehen, ob sie im anstehenden Wahlkampf Bürgerprotest und Standortsicherung unter einen Hut bringen kann. Wesentlich leichter wird die Profilierung den Grünen fallen, obwohl es auch hier sicherlich Diskrepanzen beim Thema „not in my backyard“ geben wird ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK