Was, du willst keine Fotos von dir auf Facebook? Dann gibt´s eben keinen Unterricht, ätsch!

Ein Einzelfall? Es ist nur eine kleine Randnotiz (pardon, da Verlagsinhalt sollte der Link natürlich eigentlich so aussehen) aus der Goslar´schen Zeitung, die aber hat es in sich. Und ich finde, man sollte sich darüber empören. Man sollte sich darüber empören, dass eine Grundschule sechs Schüler von einer Schulstunde ausschließt, weil deren Eltern keine Fotos ihrer Kinder bei Facebook veröffentlicht sehen wollten. Ich finde, hier wurde der Bogen doch deutlich überspannt. Es ist in meinen Augen ein großer Unterschied, ob beispielsweise auf der schuleigenen Homepage über die Veranstaltung berichtet und auch Fotos davon gezeigt werden. Auch in diesem Fall müssten die Eltern ihr Einverständnis zur Veröffentlichung geben, aber das wäre sicherlich leichter zu erreichen als für eine Verwendung bei Facebook. Denn die Reichweite einer Schulseite dürfte zum einen wesentlich geringer sein als die des sozialen Netzwerks ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK