Rechtsanwälte und Ethik

Der freundlich blickende Herr aus dem Präsidium der BRAK ist Vizepräsident der Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) und Mitglied der BRAK-Ethikkommission.

Einer Ethikkommission, die es gar nicht gibt, schauste: hier. Auch einen Ausschuß solchen Namens gibt es nicht. Allerding, ja allerdings, im Geschäftverteilungsplan, Stand bereits 01.01.2012, findet sich ein einziges Mal das Wort Kommission und dann noch gepaart mit Ethik! Weitere Mitglieder hat diese Geheimkommission nicht, jedenfalls wird es nicht auf der Homepage der BRAK breitgetreten.

Ethikkommission?Die sann ja inflationär, diese Ethikkommissionen! Die Bundeskanzlerin hatte eine Ethikkommission für sichere Energieversorgung eingesetzt; der ethische Auftrag:

Die Arbeit der Kommission richtet sich auf den schnellen Übergang in das Zeitalter der erneuerbaren Energien. Darüber hinaus beschäftigt sich das Gremium aber auch mit den technischen Ergebnissen der Überprüfung der Reaktorsicherheit.

Die haben dann gesagt, das ist machbar:

Die Ethikkommission “Sichere Energieversorgung” ist davon überzeugt, dass sich der Ausstieg aus der Kernenergie innerhalb eines Jahrzehntes abschließen lässt. Quelle: Abschlußbericht

Ich habe im Bericht dann nichts über Ethik gelesen, das Ganze machte “philosophisch” nichts her.

Nichts her gab auch die Stellungnahme eines anderen Ethikrates, sogar eines Deutschen Ethikrates zur Babyklappe, wir schimpften: hier!

Natürlich hat jede Uni ihre Ethikkommission und auch eine Enquete-Kommission gab es ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK