Wird eine Bildveröffentlichung rechtmäßig, wenn sich die Überschrift ändert?

Zwischen Günther Jauch und dem Boulevardmagazin „Closer“ soll sich laut einem Bericht der Süddeutschen Zeitung ein Rechtsstreit anbahnen. Die Anwälte des erfolgreichen Moderatoren ließen die Zeitschrift abmahnen, nachdem diese ein Bild von Jauch und seiner Ehefrau zusammen mit den Paaren Gottschalk und Westerwelle beim Abendessen veröffentlicht hatte. Anstatt eine Unterlassungserklärung abzugeben veröffentlichte „Closer“ das Foto erneut. Im zweiten Artikel ging es hauptsächlich um die Verbindung von Politikern und Journalisten.

Der Bauer-Verlag sieht sich im Recht und begründet die ungewöhnliche Vorgehensweise mit der Absicht, den Einschüchterungsversuchen nicht nachgeben zu wollen. Nach Auffassung dessen Justitiars ginge es hier nicht um die Wahrnehmung berechtigter Interessen. Jauchs Anwalt hingegen wirft dem Blatt vor, mit regelmäßigen Rechtsverletzungen zu kalkulieren ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK