LG Berlin: Ungenehmigte Gebäudeaufnahmen in einem Film können untersagt werden

LG Berlin, Urteil vom 10.05.2012, Az. 16 O 199/11 § 59 UrhG, § 903 BGB, § 1004 Abs. 1 S. 2 BGB Das LG Berlin hat entschieden, dass die Verwendung von Filmaufnahmen, die ohne Genehmigung der Verkehrsbetriebe von Betriebsanlagen oder Verkehrsmitteln gefertigt wurden, im Rahmen eines Films über Graffiti zu untersagen ist. Das u ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK