Höherwertige Schlechtleistung

Nach einem Beschluss des OLG Koblenz vom 05.03.2012 (Aktenzeichen: 5 U 1499/11) stellt auch eine höherwertige Lieferung einen Mangel dar, wenn die Parteien vertraglich eine bestimmte Beschaffenheit vereinbart haben.

Konkret ging es in dem Fall um Douglasien. Der Käufer bestellte 10.000 Stück aus dem west- und süddeutschem Hügel und Bergland, teils kolliner und teils montaner Stufe. Geliefert wurden aber tatsächlich vermeintlich höherwertige Douglasien anderer Herkunft. Der Mängelrüge des Käufers begegnete der Verkäufer vor Gericht mit dem Einwand, er habe nicht mangelhaft, sondern vielmehr höhe ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK