Die Blechhütte im Landschaftsschutzgebiet

Stellt die Errichtung einer Gerätehütte im Landschaftsschutzgebiet einen Eingriff in Natur und Landschaft dar, der geeignet ist, das Landschaftsbild erheblich zu beeinträchtigen, kann die Beseitigung dieser Hütte verlangt werden.

Mit dieser Begründung hat das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in dem hier vorliegenden Fall den Antrag auf Zulassung zur Berufung abgelehnt. Die Klägerin hatte auf ihrem Grundstück im Gonsbachtal in Mainz ohne Genehmigung einen Geräteschuppen errichtet. Da die Stadt Mainz hierin einen unzulässigen Eingriff in Natur und Landschaft gesehen hat, ordnete sie die Beseitigung des Gebäudes an. Die hiergegen erhobene Klage hat das Verwaltungsgericht abgewiesen.

Nach Auffassung des Oberverwaltungsgerichts Rheinland-Pfalz stelle die Errichtung der Gerätehütte einen Eingriff in Natur und Landschaft dar, der geeignet sei das Landschaftsbild erheblich zu beeinträchtigen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK