Rodney King ist gestorben

Die Bilder gingen vor übe 20 Jahren um die Welt, die den Afroamerikaner Rodney King zeigten, wie er von mehreren Polizisten aus Los Angeles brutal misshandelt und zusammengeschlagen wurde. Sie lösten in Teilen der USA massive Rassenkrawalle aus und sorgten damals für eine notwendige Diskussion. Knapp 1 Jahr später wurden die Polizisten freigesprochen. Rodney King wurde unter anderem zum Gesicht der Anti-Rasismus Bewegung. Auch erhielt er knapp 3 Millionen Euro Entschädigung nach dem Vorfall.

Er wurde ein wenig zu einem Star, der er nie sein wollte, und trat in TV-Shows auf. Noch im April ist ein Buch von King erschienen.

Nun ist der Amerikaner mit 47 Jahren gestorben und wurde laut CNN tot in seinem Swimmingpool aufgefunden. Zur Todesursache ist bislang nichts bekannt.

( Quelle: faz online, 17.06.2012 )

Autor des Beitrags ist Rechtsanwalt & Strafverteidiger Dr. Böttner, Anwaltskanzlei aus Hamburg und Neumünster. Weitere Gerichtsentscheidungen und allgemeine Informationen zum Strafrecht und der Strafverteidigung finden Sie auf der Kanzlei-Homepage.

Ähnliche Beiträge: Nadal in Paris bestohlen Da hat er noch einmal Glück gehabt: Rafael Nadal soll nach Medienberichten nach seinem Sieg bei den French Open in seinem Hotel in Paris bestohlen worden sein ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK