Investitionsdarlehen: Schuldzinsenabzug trotz Finanzierung über Kontokorrentkonto

Entgegen der Auffassung des BMF (17.11.05, IV B 2 - S 2144 - 50/05, Tz. 27) können Schuldzinsen auch dann unbegrenzt abgezogen werden, wenn die Aufwendungen über ein Kontokorrentkonto finanziert werden und dadurch auf diesem ein negativer Saldo entsteht oder sich erhöht (BFH 3.2.12, IV R 19/08). Der Abzug von Schuldzinsen als Betriebsausgaben wird durch § 4 Abs. 4a EStG eingeschränkt, wenn der Unternehmer mehr entnommen hat, als er dem Betrieb zuvor durch Einlagen und Gewinne zugeführt hat (Überentnahmen). Ausgenommen sind Zinsen für Darlehen, mit denen die Anschaffungs- oder Herstellungskosten betrieblicher Anlagegüter finanziert wurden. Bislang verlangte die Finanzverwaltung, dass hierfür ein gesondertes Darlehen aufgenommen wird ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK