Filesharing: Achtung Eltern, Ihr haftet für Eure erwachsenen Kinder!

Eltern müssen gegenüber Ihren im Haushalt lebenden volljährigen Sprösslingen „Maßnahmen“ ergreifen, um diese vom illegalen Filesharing abzuhalten. Dies entschied das Oberlandesgericht Köln jüngst in einem fragwürdigen Beschluss. Wie diese „Maßnahmen“ auszusehen haben, beantwortete der 6. Senat indes nicht.

2164 urheberrechtlich geschützte Musiktitel soll der volljährige Sohn der Beklagten über den von allen Familienmitgliedern gemeinsam genutzten Internetanschluss auf einem Filesharing-Portal angeboten haben. Nachdem die Eltern des jungen Mannes sich weigerten für die Abmahn- und Anwaltskosten des Rechteinhabers aufzukommen, klagte dieser.

Er bekam Recht. Als Inhaber des Internetanschlusses hafteten die Eltern auch für die Verbreitung der Musikdateien durch ihren erwachsenen Sohn, so die Richter ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK