Adidas verbietet Verkauf über Ebay und Amazon ab 2013

Der Weltkonzern mit den berühmten drei Streifen zurrt seine Händlerlizenzbestimmungen zusammen. Auf Grundlage der “E-Commerce Bedingungen für Adidas Group Erzeugnisse” so der Name der Selbstrechtfertigung, wird Adidas seinen lizenzierten Händlern ab 2013 den Verkauf von Adidas Produkten über Ebay und Amazon untersagen. Ein Auszug der Verbote:

„gebrauchte oder beschädigte Waren anbieten“, „Verkäufe durch private Endverbraucher zulassen“, „mehrere Verkäufer für ein und dasselbe Produkt haben“ oder „keinen separaten Markenshop für jede zu adidas gehörende Marke“

Im Internet wird bereits heiss über das mögliche Ende des Sportartikelhersteller diskutiert. Unzulässig sei das Ganze. Unverschämt sowieso.

Gemach, liebe Leute ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK