Manchmal ist es besser, nicht tiefer zu graben…..

…und manchen Dingen nicht allzu tief auf den Grund gehen zu wollen.

Am 14. Mai war Bayerns Innenminister Joachim Herrmann bei einem Bagger-Unfall leicht verletzt worden.

Der Minister hatte beim Startschuss für das Straßenbauprojekt symbolisch die erste Schaufel Erde ausgehoben. Dabei gab der Boden nach und das 40 Tonnen schwere Fahrzeug kippte auf die Seite.

Der Baggerführer, der neben der Fahrerkabine auf der Baggerkette stand, konnte sich durch einen Sprung zur Seite retten.

Innenminister Herrmann kam mit Schrammen im Gesicht und an den Händen sowie einem verstauchten Knöchel davon ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK