Wie klagt man eine Forderung in England ein?

Nach EU-Recht kann ein deutscher Anwalt auch vor englischen Gerichten auftreten (Details). Theoretisch. Praktisch ist die EU-Begeisterung der Briten bekannt. Faktisch ist die Einschaltung eines englischen Solicitors (vor höheren Gerichten auch eines Barristers) daher unvermeidbar.

Aber (wann) lohnt es sich überhaupt, den Anspruch eines deutschen Mandanten in England einzuklagen? Ab welchem Gegenstandswert stehen die Kosten in einigermaßen vernünftigem Verhältnis zum Aufwand? Die Kanzlei Graf & Partner, die zusammen mit der Londoner Kooperationskanzlei Lyndales Solicitors seit langem solche deutsch-britischen Mandate betreut, hat auf dem Portal Cross-Channel-La ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK