Frankreich: Dynamik im PV-Markt trotz Kürzung der Einspeisetarife

Trotz der drastischen Kürzungen der Feed-in-Tarife (FIT) Frankreichs in den letzten zwölf Monaten, wächst die Nachfrage nach Photovoltaik-Anlagen bei den französischen Verbrauchern. Nach Angaben der nationalen Regulierungsbehörde für den Energiesektor, der Commission de Régulation d'Énergie (CRE), kommunizierten Großhändler zwischen März 2011 und März 2012 eine Nachfrage an 640 Megawatt (MW) für Photovoltaik-Anlagen bis 100 Kilowatt (kW). Diese Zahl übertrifft die 2011 festgelegte Zielrichtung der Regierung für dieses Marktsegment um ein Dreifaches. Die CRE nennt als Gründe für die Belebung des Marktes den starken Preisverfall für neue Systeme. So tat der Nachfrage keinen Abbruch, dass sich im gleichen Zeitraum der Einspeisetarif für neu angeschlossene PV-Anlagen um mehr als 35 Prozent verringerte. Durch die CRE wurde nicht offen gelegt, wie viele der von März 2011 bis März 2012 vertriebenen PV-Module bereits installiert und ans Netz angeschlossen wurden ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK