Öffnung der japanischen Strombörse für kleine Erzeugungseinheiten geplant

Im Rahmen einer generellen Umstrukturierung des Energiesektors infolge des Reaktorunglücks von Fukushima, strebt die japanische Regierung eine stärkere Öffnung des Energiemarktes auch für kleine Erzeugungseinheiten erneuerbarer Energien, wie private PV- und Kleinwindanlagen, an. Thommy Weiss / pixelio.de Demnach soll es Produzenten regenerativer Energie aus besagten Anlagen zukünftig möglich sein am Handel an der japanischen Strombörse (Japan Electric power Exchange - JPEX) zu partizipieren. In einem geplanten neuen Handelsmodell für Ökostrom sollen sämtliche Anlagen erfasst und somit eine besse ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK