Exportinitiative Gesundheitswirtschaft: Absichtserklärung mit nationalem Dachverband der saudi-arabischen Industrie- und Handelskammern

Die Exportinitiative Gesundheitswirtschaft hat am 6. Juni 2012 eine Absichtserklärung mit dem nationalen Dachverband der saudi-arabischen Industrie- und Handelskammern unterzeichnet. Ziel und Zweck des Abkommens ist es, die bestehenden Kooperationen beider Länder in der Gesundheitswirtschaft zu intensivieren.

Saudi-Arabiens Gesundheitsmarkt wachse rasant. Hohe Geburtenraten, steigende Lebenserwartung und die Ausbreitung von Zivilisationskrankheiten erforderten daher einen raschen Ausbau des Gesundheitssektors. Mit ihren qualitativ hochstehenden Produkten und Dienstleistungen seien auch die Unternehmen der deutschen Gesundheitswirtschaft dabei bevorzugte Partnern. Die Absichtserklärung gelte nun als Startschuss einer noch intensiveren Zusammenarbeit.

“Das bilaterale Abkommen sorgt dafür, dass die deutsche Industrie fundiert und zeitnah über die Bedürfnisse auf dem saudi-arabischen Markt informiert wird”,

sagt Tilo Mandry, Leiter der Exportinitiative Gesundheitswirtschaft ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK