E-Commercwe Recht: Eine Anfechtungserklärung muss eindeutig sein!

Kürzlich entschied das LG Berlin (Urteil v. 21.05.2012, Az.: 52 S 140/11), dass eine Mitteilung: "Hallo ... sehe gerade dass bei der Einstellung der Auktion etwas schief gegangen ist. Pro Telefon war 99€ für Sofortkaufen vorgesehen. Wie wollen wir jetzt verfahren - hast Du trotzdem Interesse an den Telefonen? (...)".

die Anforderung an eine Anfechtungserklärung nicht erfüllt.

Die Anfechtungserklärung müsse auf Grund ihres objektiven Erklärungswerts vielmehr erkennen lassen, dass der Anfechtungsberechtigte das Geschäft wegen eines Willensmangels nicht gelten lassen will (BGH NJW-RR 1988, 566) ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK