LG Siegen: Anbieten von Testfahrten für Jugendliche durch Fahrschule wettbewerbswidrig

Eine Fahrschule, die Jugendlichen im Rahmen eines Dorffestes eine PKW-Testfahrt anbieten, handelt wettbewerbswidrig (LG Siegen, Urt. v. 23.02.2012 - Az.: 1 O 194/10).

Der Beklagte, der eine Fahrschule betrieb, bot Jugendlichen, die noch keinen Führerschein hatten, auf einem Dorffest an, dass sie einen Fahrschulwagen unter seiner Aufsicht im öffentlichen Straßenverkehr testweise fahren könnten.

Das LG Siegen stufte dies als wettbewerbswidrig ein.

Die von der Fahrschule angebotenen Testfahrten entsprächen nicht der einem Fahrlehrer o ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK