NRW-Datenschutzbeauftragter überprüft Google Analytics Einsatz

Uns ist bekannt geworden, dass der Datenschutzbeauftragte des Landes NRW Unternehmen im Bundesland anschreibt, um festzustellen ob die Nutzung von Google Analytics datenschutzkonform erfolgt. Als Aufsichtsbehörde für den Datenschutz im Sinne des § 38 Abs. 7 BDSG ist der Datenschutzbeauftragte des Landes NRW dafür zuständig.

Wenn Sie ein solches Schreiben erhalten haben, gibt dies noch keinen Aufschluss darüber, ob Sie das Tracking-Tool Google Analytics rechtskonform nutzen. Vielmehr wird mitgeteilt, dass der entsprechende Programmiercode auf der Seite des Unternehmens gefunden wurde. Des Weiteren wird auf die Anforderungen verwiesen, die – aus datenschutzrechtlicher Sicht – bei der Verwendung des Google-Tools zu beachten sind. Zudem wird im Schreiben Auskunft gemäß § 38 Abs. 3 BDSG über die konkrete Ausgestaltung der Tracking-Software verlangt.

Wie verhalten Sie sich richtig?

Das Schreiben sollte auf jeden Fall ernst genommen werden. Es ist richtig, dass Bußgelder verhängt werden können, wenn z.B. die verlangte Auskunft nicht erteilt wird ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK