“Projektideen – SchufaLab@HPI”

“Projektideen – SchufaLab@HPI” ist Berichten des NDR zufolge der Titel eines Papiers, das auf mehr als zwei Seiten aufzähle, was die größte Auskunftei und das renommierteste IT-Institut Deutschlands für denkbar und möglich halten: Wie Millionen Verbraucher mithilfe von Daten aus dem Internet durchleuchtet werden, um damit ihre Kreditwürdigkeit besser beurteilen zu können.

Anfang dieser Woche hatten die Schufa und das Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik der Universität Potsdam (HPI) Recherchen von NDR Info bestätigt, wonach sie ein “gemeinsames Web-Forschungsprojekt” unter dem Namen “SchufaLab@HPI” gestartet haben. Von “Analyse und Erforschung von Daten aus dem Web” ist in einer Pressemitteilung die Rede. Der genaue Inhalt des Vorhabens wird nicht bekanntgegeben. “Crawling-Technologie” könnte – wie der NDR berichtet – zum Einsatz kommen.

Doch NDR Info vorliegende vertrauliche Dokumente zeigen nach dortigen Berichten, was Schufa-Manager und HPI-Wissenschaftler tatsächlich planen sollen: Aus unzähligen Quellen im Internet sollen gezielt Daten über Verbraucher gesammelt werden. Bei Facebook zum Beispiel, wo man auch die Kontakte der Mitglieder betrachten könne, um Beziehungen zwischen Personen zu untersuchen und hierbei Zusammenhänge mit der Kreditwürdigkeit der Verbraucher zu finden. Die Liste sei noch viel länger: Es gehe um berufliche Netzwerke wie Xing oder LinkedIn, den Kurznachrichtendienst Twitter, ausserdem um Personensuchmaschinen wie Yasni, Geodatendienste wie Google Street View und selbst Mitarbeiterverzeichnisse von Unternehmen oder den Autorenkatalog der Deutschen Nationalbibliothek. Überall könnten mittels sogenannter Crawling-Technologien, wie sie auch Suchmaschinen wie Google verwenden, Daten gewonnen werden, um sie mit Schufa-eigenen Verbraucherdaten zu verknüpfen und schließlich – wie es in einem anderen Papier heißt – “aus Business-Sicht zu bewerten” ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK