Keine Netzneutralität für Internet-Telefonie bei Sunrise

In der Schweiz herrscht «wenig Bewusstsein für Netzneutralität», wie kürzlich die Neue Zürcher Zeitung (NZZ) feststellte. Hintergrund war die Antwort der zuständigen Bundesrätin Doris Leuthard auf eine entsprechende Frage von Nationalrat Balthasar Glättli. Demnach setzt der Schweizerische Bundesrat auf Technologie- statt Netzneutralität.

An Bewusstsein für Netzneutralität fehlt es auch bei manchen schweizerischen Telekom-Unternehmen, beispielsweise bei Sunrise. So sagte deren Mediensprecher Roger Schaller gegenüber der NZZ, Sunrise behandle heute den gesamten Breitbandverkehr – sowohl beim Festnetz als auch im Mobilfunk – neutral, obwohl Sunrise in ihren AGB für mobiles Internet die Nutzung von Internet-Telefonie (Voice over IP, VoIP) verbietet:

«Mobiles Internet mit einem Mobiltelefon oder einer Zusatzoption ist auf Datenverbindungen ohne VoIP […] beschränkt […] ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK