Überhöhte Maklerprovision

Überhöhte Provisionsforderungen von Maklern waren bereits in der Vergangenheit Thema dieses Blogs (hier). In diesem Zusammenhang noch ein Hinweis auf ein Urteil des OLG Frankfurt/Main: In dem der Entscheidung zugrunde liegenden Fall verlangte ein Makler für seine Tätigkeit ein erfolgsunabhängiges Honorar von 13.340 Euro sowie eine erfolgsabhängige Provision von 12 Prozent des Verkaufspreises zuzüglich Umsatzsteuer. Nachdem die spätere Klägerin das Erfolgshonorar zunächst zahlte, verlangte sie diese später ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK