Unfall aufgrund eines epileptischen Krampfanfalls

Ein Autofahrer, der an Epilepsi leidet, muss aufgrund der Häufigkeit seiner Anfälle und der Schwere früherer Unfälle damit rechnen, dass er einen weiteren Autounfall aufgrund seiner Krankheit verursachen wird. Setzt sich der Autofahrer trotz seiner Erkrankung hinters Steuer, ist damit ein Maß an Pflichtwidrigkeit erlangt, das an bedingten Vorsatz grenzt.

Mit dieser Begründung hat das Landgericht Hamburg in dem hier vorliegenden Fall des sog. Eppendorfer Unfallfahrer Caesar S. wegen vierfacher fahrlässiger Tötung, dreifacher fahrlässiger Körperverletzung und vorsätzlicher Straßenverkehrsgefährdung zu einer Freiheitsstrafe von 3 Jahren und 6 Monaten verurteilt. Am Nachmittag des 12. März 2011 verursachte der Angeklagte an der Kreuzung Eppendorfer Landstraße / Eppendorfer Baum mit dem Fahrzeug seiner Verlobten einen schweren Verkehrsunfall, bei dem vier Menschen ums Leben kamen und drei weitere Menschen verletzt wurden. Ursache des Unfalls war ein epileptischer Krampfanfall des Angeklagten.

Aufgrund des mit dem Krampfanfall einhergehenden Kontrollverlusts war der Angeklagte für die unmittelbare Unfallverursachung nicht verantwortlich im strafrechtlichen Sinne. Strafbar hat sich der Angeklagte gemacht, weil er in Kenntnis seiner Erkrankung die Autofahrt angetreten und sich dabei über die für ihn vorhersehbare Unfallgefahr leichtfertig hinweggesetzt hat.

Der Angeklagte hat in der Hauptverhandlung erklärt, er leide zwar an gelegentlichen epileptischen Anfällen, sei aber dennoch kein Epileptiker. Er habe in der Vergangenheit nur vereinzelt, zuletzt im Jahr 2009, Krampfanfälle erlitten. Als er am 12. März ins Auto gestiegen sei, habe es für ihn keine Anzeichen für einen bevorstehenden Anfall gegeben. Der Anfall habe ihn vielmehr wie „aus heiterem Himmel“ getroffen. Noch Anfang 2011 hätten ihm zwei Ärzte bestätigt, dass er Autofahren dürfe ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK