Atlanticlux-Vertreiber – auch in Österreich nicht wirklich so erfolgreich

Wie schon anderenorts berichtet, rühmte sich die Atlanticlux-Mutter FWU sowohl auf der eigenen Homepage wie auch in unzähligen Pressemitteilungen, ihre Nettopolicen seien „auch in Österreich bestätigt”. Abgesehen davon, dass es hier weniger um die Nettopolicen als vielmehr um die unseligen Vermittlungsgebührenvereinbarungen ging, las sich schon das damalige Urteil des österreichischen OGH vom 17.o3.2010 keineswegs wie ein Sieg auf ganzer Linie. Auch seither hat FWU bzw. die Firma Blue Vest Equity, die u.a. in Österreich Nettopolicen der Atlanticlux nebst Vermittlungsgebührenvereinbarungen verkauft, offensichtlich erhebliche Probleme, wie bei der Arbeiterkammer

http://www.arbeiterkammer.com/online/aktuelles-gerichtsurteil-28321 ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK