Schlechtes Benehmen unter Berufskollegen.

Die Industrie- und Handelskammer Rhein Neckar hatte mich als Schlichterin in einem Schlichtungsverfahren zwischen zwei Kaufleuten eingesetzt. Die antragstellende Partei war anwaltlich vertreten. Auf meine Vorschussanforderung erfolgte keine Reaktion. Die anwaltlich nicht vertretene Partei behauptete, meinen Brief nicht erhalten zu haben. Mein zweiter Brief, an beide Parteien per Einschreiben übersandt, ging nachweislich zu. Zu meiner Überraschung rief nach Ablauf der erneut gesetzten Frist ohne Reaktion die anwaltlich vertretene Partei bei mir an ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK