LG Hamburg: Dreieinhalb Jahre für Eppendorfer Unfallfahrer

Mit Urteil vom heutigen Tage hat das Landgericht Hamburg einen Mann zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt, der im Frühjahr dieses Jahres in Hamburg-Eppendorf einen schweren Verkehrsunfall verursacht hatte. In die Schlagzeilen geriet der Unfall auch, weil vier Prominente ums Leben gekommen waren. Nach den Sachverhaltsschilderungen, die den Medien zu entnehmen sind, war der Mann mit seinem Kleinwagen in eine Passantengruppe geschleudert, die an einer Ampel gewartet hatte. Das Tragische: Der Angeklagte erlitt zu diesem Zeitpunkt einen epileptischen Anfall. Wie den Nachrichten aber zu entnehmen ist, war der Mann bereits im Vorfeld mehrere Unfälle auf Grund seiner Erkrankung verursacht.

Ein Fall, der sich gut für den Einstieg in eine mündliche Prüfung eignet, vor allem, um den auch bei Examenskandidaten nicht immer sicher beherrschten Aufbau des Fahrlässigkeitsdelikts zu prüfen.

Der Fahrer könnte sich vorliegend strafbar gemacht haben gem. §§ 222, 52 StGB.

Täter und Taterfolg

Der Fahrer hat den Unfall verursacht. Der Taterfolg ist eingetreten. Vier Menschen sind tot.

Tathandlung

Weiterhin müsste eine taugliche Tathandlung vorliegen. Diese kann in einem Tun oder Unterlassen bestehen. Wichtig ist an dieser Stelle, nicht auf den Unfall an sich abzustellen! Denn auf Grund des epileptischen Anfalls wird sich genau zu diesem Zeitpunkt weder ein Fahrlässigkeits- noch ein Schuldvorwurf konstruieren lassen. Abzustellen ist vielmehr auf das Autofahren an sich (Gedanklich muss hier schon vorgemerkt werden, dass der Angeklagte schon vorher Unfälle auf Grund seiner Erkrankung verursacht hat). Entscheidend also beim Fahrlässigkeitsdelikt: Abgestellt werden kann im Rahmen der Tathandlung auf alle Umstände, die kausal für den Taterfolg geworden sind.

Kausalität

Das Fahren mit dem Auto müsste auch kausal für den eingetretenen Taterfolg gewesen sein ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK