„Der Markt“ und das Honorar

Was für den Konsumenten beim Autohändler ganz selbstverständlich ist, das tut er längst auch schon beim Rechtsanwalt. Er feilscht, was das Zeug hält. Inzwischen gehört es zwar noch nicht zum guten Ton, jedoch zur alltäglichen Üblichkeit, dass Klienten einen „Rundruf“ quer durch mehrere Kanzleien starten. Mit Grausen hören ältere Vertreter des Berufsstandes, wie sie telefonisch nach konkreten Beträgen gefragt werden: Was kostet dies, was kostet das? Der früher übliche näselnde Hinweis auf die Honorarrichtlinien der Advokat ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK