Unfallflucht – Es kann jeden treffen

Die sogenannte “Unfallflucht” ist ein scharfes Schwert. Auch wenn häufig lediglich eine Geldstrafe verhängt wird, droht nicht selten die Entziehung der Fahrerlaubnis, welches den Betroffenen zumeist deutlich härter trifft als die Geldstrafe. Selbst wenn die Fahrerlaubnus nicht entzogen wird, freut sich das Verkehrszentralregister - zumindest bis zur Ramsauer-Reform – über eine ganze Schar neuer Punkte.

Angesichts solcher schwerwiegenden Konsequenzen wundert es nicht, daß über diesen Straftatbestand viel geschrieben wird (siehe etwa hier, hier oder hier).

Wie leicht man unter den Verdacht des unerlaubten Entfernens vom Unfallort geraten kann, zeigt folgender Sachverhalt:

Die Mandantin stand auf einem Fahrstreifen. Auf der Gegenfahrbahn kam es zu einem Unfall, als A auf B auffuhr ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK