Ärmlich geschleckert

Irgendwie hatte man ja schon das aufkeimende Mitleid gefühlt, als man hörte, dass die Familie Schlecker in die Armut abgleitet. Aber wie Einstein schon nachgewiesen hat, alles ist relativ.

Trotz der Insolvenz besitzt die Schlecker-Familie immer noch einen ordentlichen Batzen Geld. Laut „Handelsblatt" besitzt der Unternehmer-Clan noch 40 Millionen Euro Privatvermögen. Der Löwenanteil ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK