Erhöhte Vorsicht beim Verzehr von Eis ………

Über einen recht skurillen Fall hatte das Sozialgericht Berlin zu entscheiden (SG Berlin, Bescheid v. 21.10.2011 – S 98 U 178/10 ).

Ein Arbeitnehmer hatte die zuständige Berufsgenossenschaft verklagt, da er bei seiner Heimfahrt vom Arbeitsplatz nach Hause mit der S Bahn einen – zumindest seiner Ansicht nach – Arbeitsunfall erlitt. Nach seinem Vortrag hatte er sich ein Eis gekauft, welches er während der Heimfahrt verzehrte und sich dann an einem größeren Eisklumpen verschluckt. Er habe dann sofort einen dumpfen Schmerz verspürt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK