Unaufklärbarer Widerspruch

Dienstliche Stellungnahmen von Richtern oder Staatsanwälten haben oft mit dem, was ich selbst in Erinnerung habe, wenig zu tun. Das mag an meinem Alter, meiner Verwirrtheit oder daran liegen, dass ich in meiner Erinnerung oft zu meinen Gunsten (zu Gunsten des jeweiligen Mandanten) schönmale, was ich andererseits bei Richtern oder Staatsanwälten nicht einmal vermuten geschweige denn unterstellen würde. Aber nun, oh Wunder, nehmen ein Richter und eine Staatsanwältin anlässlich einer Revisionsgegenerklärung zu Vorgängen um einen angeblichen Rechtsmittelverzicht Stellung und berichten Vorgänge, die nicht miteinander vereinbar sind ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK