Schülerin gesteht Messerattacke

Vor dem Landgericht muss sich eine junge Frau wegen des Vorwurfs des versuchten Mordes verantworten. Laut Anklage hat die Frau im Juni des letzten Jahres ihren Ex-Freund mit einem Messer angegriffen und ihn dabei verletzt. Motiv der 20-jährigen Frau soll nach bisherigen Ermittlungen die Wut darüber sein, dass das mutmaßliche Opfer sie nicht heiraten wollte. Nach dem Geschehen ist die Frau geflohen, konnte aber noch am gleichen Tag festgenommen werden. Die Angeklagte gestand die Tat. Allerdings wies sie den Vorwurf der Staatsanwaltschaft, sie habe den Mann erstechen wollen, zurück.

( Quelle: Bayerischer Rundfunk online vom 21.05.2012 )

Autor des Beitrags ist Rechtsanwalt & Strafverteidiger Dr. Böttner, Anwaltskanzlei aus Hamburg und Neumünster. Weitere Gerichtsentscheidungen und allgemeine Informationen zum Strafrecht und der Strafverteidigung finden Sie auf der Kanzlei-Homepage.

Ähnliche Beiträge: Anklage gegen mutmaßlichen Todesfahrer Die Staatsanwaltschaft Kiel hat Anklage wegen Mordes gegen einen 40-jährigen Mann erhoben. Laut Staatsanwaltschaft soll der Mann im Dezember des letzten Jahres auf der Landstraße den Wagen seiner Lebensgefährtin gerammt haben. Im Auto saßen die 41-jährige Frau, ihr 19-jähriger Sohn und .. ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK