BFH zu Kindergeld für Personen mit geistiger Behinderung über 18

Mit einer geistigen Behinderung zu leben ist schwer, vor allem ohne die Hilfe und Unterstützung anderer. Eventuell stellt sich das gar als unmöglich heraus. Die Volljährigkeit einer Person mit geistiger Behinderung bedeutet nicht gleich Selbstständigkeit. Der BFH musste auslegen, unter welchen Umständen für eine Person über 18, die aber geistig behindert ist, der Anspruch auf Kindergeld weiterhin besteht.

FG: Aspekt der Selbstständigkeit entscheidend

Es geht um volljährige Personen mit geistiger Behinderung, die in einen Haushalt aufgenommen werden. Können sie als Pflegekinder angesehen werden, so dass Kindergeldanspruch für sie besteht? Das stünde dann den steuerpflichtigen Pflegeeltern zu, können sie als solche gelten. Zunächst einmal sind Pflegekinder Personen, “mit denen der Steuerpflichtige u.a ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK