Unverständnis von Richtern

Heute morgen habe ich mit einem Richter telefoniert, mit dem ich schon das ein oder andere Mal wegen seiner Rechtsansichten und Prozessführung aneinander gerasselt bin. Ich klage für eine Mandantin, deren Vermieter den mit angemieteten Keller verschlossen hat. Im Keller befinden sich Waschmaschine und sonstige Sachen der Mandantin. In der Klageerwiderung trägt der Vermieter vor, der Keller sei längst wieder offen und die Mandantin habe die Sachen bereits heraus geräumt. Diesen Schriftsatz habe ich der Mandantin zugeschickt mit der Bitte um Rücksprache. Daraufhin hat sie auch einen Termin vereinbart, zu dem sie jedoch nicht erschienen ist. Seitdem erreiche ich sie nicht mehr. Nun rief mich heute also der Richter an, weil er wissen wollte, wie es nun prozessual weiter gehen soll. Ich erläuterte ihm die Sachlage. Woraufhin er mich nochmal fragte, wie es nun prozessual weiter gehen sollte ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK